Vorraum mit geometrischem Teppich
Was erwartet Sie bei Nomaden-Teppichen?

Nomaden Teppiche

Nomadenvölker können als einer der treibenden Kräfte in der globalen Verbreitung der Teppichknüpfkultur gesehen werden. Die geometrischen und großflächigen Muster der Teppiche erzählten meist von der unmittelbaren Umgebung der Völker. Nutztiere, Natur und Farbwelten fanden sich in akribischer Ausarbeitung auf den Teppichen wieder.

Heutzutage wird gerne auf die vielfältigen Musterbeispiele der Nomadenvölker zurückgegriffen und in moderneren Versionen re-interpretiert. Eines der berühmtesten Beispiele eines typischen Nomaden-Teppichs ist der Kelim. Traditionell gewebt, besticht er durch seine leichte Handhabung und sein robustes Gemüt.

Halten Sie Ausschau nach Teppichnamen wie Ghashghai, Kazak, Gabbeh, Kuhi oder Taimany und lassen Sie sich von der komplexen Simplizität der Nomaden-Teppiche verzaubern.

-%

Entdecken Sie 3000 Teppiche in unserem Showroom in der Spiegelgasse 6, 1010 Wien oder bei Ihnen vor Ort – wir freuen uns auf Ihre Terminvereinbarung unter +43 1 512 33 88 oder per E-Mail office@rahimi.at.

Lassen Sie sich von unseren Angeboten verzaubern!

Zum Sale
-%

Über Uns

Designer
Services
Wie alles begann...